Norisbank Mastercard im Kreditkartenvergleich: Erfahrungen & Kosten 11/2020

Bei der Norisbank GmbH handelt es sich um ein deutsches Kreditinstitut, welches seinen Sitz in der Bundesstadt Bonn unterhält. Die Norisbank ist seit dem 2. November 2006 eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bank und agiert seit dem 27. Juli 2012 zudem als reine Direktbank. Im Fokus des Leistungsspektrum der Norisbank stehen verschiedene Finanzdienstleistungen wie zum Beispiel Girokonten, Tagesgeldkonten sowie Brokerage. Neben diesen Leistungsschwerpunkten bietet die Norisbank aber auch eine gebührenfreie Mastercard-Kreditkarte, die ohne Mindestgehaltseingang beantragt werden kann. Genutzt werden kann die preisbewusste Kreditkarte weltweit, beziehungsweise an über 9.000 Bankautomaten deutschlandweit (Cash Group). Darüber hinaus ist die Norisbank Kreditkarte an über 30 Millionen Akzeptanzstellen – also auch in Supermärkten und Ladengeschäften – einsatzbereit. Ebenfalls auf sich aufmerksam macht das vielversprechende Mastercard-Angebot der Norisbank in puncto Sicherheit. Wir haben uns die Norisbank Mastercard daher einmal genauer angesehen und unserem unabhängigen Test für Kreditkarten unterzogen.

ALLE ANGEBOTE DER NORISBANK

Mastercard

€ 0
  • dauerhaft 0€ Jahresgebühr
  • nur mit Girokonto erhältlich
  • kontaktloses Bezahlen & Apple Pay
  • gebührenfrei bezahlen & abheben
  • sofortiger 500€-Verfügungsrahmen

Top-Girokonto

€ 0
  • ohne Kontoführungsgebühren
  • ohne Mindestgeldeingang
  • mit kostenloser Giro- & Kreditkarte
  • kostenlose Bargeldeinzahlungen
  • bis zu 500€ Sofort-Dispo

Studentenkonto

€ 0
  • Girokonto speziell für Studierende
  • gebührenfrei – ohne Altersgrenze
  • kein Mindesteingang erforderlich
  • kostenlose Kreditkarte inbegriffen
  • bequemer Kontowechselservice

Wichtige Fakten:

  • Charge Card (Kreditkartenart)
  • gebührenfreie Kreditkarte
  • Standardlimit in Höhe von 1.500 Euro
  • Sollzinssatz in Höhe von 11,05 Prozent
  • verschiedene Neukundenprämien
  • bezahlen im Ausland kostet 1,75 Prozent Gebühren
  • Bargeldverfügung am Bankautomaten kostet 2,50 Prozent Gebühren (mindestens jedoch 6,00 Euro)
  • keine kontaktlosen Bezahlfunktionen
  • 3D-Secure- und NFC-Verzicht-Sicherheitsverfahren

Allgemeine Infos über die Kreditkarte

Hauptkarte 0,00 Euro
Partnerkarte 0,00 Euro
Soll (effektiver Jahreszins) 10,85 %
Ersatzkarte 0,00 Euro
inklusive Girokonto ja

Kosten bei der Bezahlung

Inland 0,00 Euro
Euro-Zone 0,00 Euro
Fremdwährung innerhalb Europa 1,75 % + 0,50 % Währungsumrechnungsentgelt
Fremdwährung außerhalb Europa/Weltweit 1,75 % + 0,50 % Währungsumrechnungsentgelt

Kosten bei der Bargeldabhebung

Inland 2,50 % (mind. 6,00 €)
Euro-Zone 0,00 €
Fremdwährung innerhalb Europa 0,50 % Währungsumrechnungsentgelt
Fremdwährung außerhalb Europa/Weltweit 0,50 % Währungsumrechnungsentgelt

Sicherheit

Als spezielles Sicherheitsangebot nutzt die Norisbank das sogenannte 3D-Secure-System, durch welches potenzielle Nutzer beim Online-Shopping eine zusätzliche Absicherung erhalten. Hierbei erhält der Nutzer bei jedem Bezahlvorgang eine TAN-Nummer auf sein Handy geschickt, die dann zur Autorisierung der Bezahlung eingegeben werden muss. Ein weiteres, indirektes Sicherheitsangebot ist der Verzicht auf die NFC-Bezahlfunktion. Das ist zwar für Nutzer in erster Linie unpraktisch, erweist sich bei genauerem Hinsehen aber als enormer Sicherheitsvorteil, da diese Funktion von außen nicht missbraucht werden kann. Darüber hinaus bietet auch die Norisbank, als in Deutschland ansässiges Kreditinstitut, die üblichen Sicherheitsanforderungen in puncto Einlagensicherung. Diese werden von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsichten (oder kurz: BaFin) kontrolliert. Demnach müssen pro Kunde mindestens 100.000 Euro Guthaben abgesichert sein. Über eine erweiterte Einlagensicherung werden sogar Summen bis zu einer Höhe von 102.000.000 Euro pro Kunde abgesichert – die Höhe der Selbsthaftung liegt hier bei gerade einmal 150 Euro. Das Kreditkartenangebot der Norisbank ist daher als ausgesprochen seriös und vor allem auch als sicher einzustufen.

Besonderheiten

Als besondere Zusatzleistung können Nutzer der Norisbank Kreditkarte auch ein separates Tagesgeldkonto zur Kreditkarte hinzubuchen. Dieses erlaubt es dann, potenzielle Sparguthaben mit soliden Tagesgeldzinssätzen auf der Kreditkarte für sich arbeiten zu lassen. Ebenfalls interessant erscheint uns zudem das lukrative Neukundenangebot. Wer die Kreditkarte zusammen mit einem Girokonto der Norisbank abschließt, der erhält aktuell bis zu 100 Euro Neukundenprämie. Weiterhin ist die Unterhaltung der Kreditkarte derzeit völlig kostenfrei (0 Euro Jahresgebühr). Des Weiteren kann eine kostenlose Partnerkarte zum Angebot dazu erhalten werden. Mit ihrer Beschaffenheit eignet sich die Norisbank Mastercard-Kreditkarte zudem umfassend für einen potenziellen Auslandseinsatz. Hier kann die Kreditkarte besonders günstig genutzt werden (1,75 Prozent Gebühren).

Kreditkarte beantragen

Die Kreditkartenbeantragung folgt den regulären Mechanismen, die auch aus der Girokonto-Eröffnung bekannt sind. Hierfür muss sich der potenzielle Neukunde zunächst auf die Webseite der Norisbank begeben, wo die entsprechenden Eröffnungsunterlagen heruntergeladen werden können. Diese werden dann mit den individuellen Kontaktdaten ausgefüllt und anschließend vom Neukunden verifiziert. Dies kann entweder per Post- oder aber per Video-Ident-Verfahren erfolgen – in beiden Fällen muss ein gültiger Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden. Sobald auch die Verifikation abgeschlossen ist, gehen die Unterlagen zur Prüfung an die Norisbank, die die Kreditkarte dann binnen weniger Tage dem Neukunden zukommen lässt.

Vorteile

  • keinerlei Jahresgebühr
  • über 30 Millionen Akzeptanzstellen
  • hohes Maß an Sicherheit
  • zuverlässiger Kundensupport in deutscher Sprache erhältlich
  • schnelle und einfache Beantragung der Norisbank Kreditkarte

Nachteile

  • vergleichsweise hoher Kreditkartenzinssatz in Höhe von 11,05 Prozent
  • kein kontaktloses Bezahlen möglich

Fazit

Aus unserer Sicht handelt es sich beim Kreditkartenangebot der Norisbank um eine solide Offerte. Die Norisbank Kreditkarte eignet sich sowohl für den Einsatz im Inland, als auch im Ausland und ist überdies mit lukrativen Neukundenboni und Zusatzfunktionen ausgestattet. Die Kostenstruktur im Hinblick auf den Kreditkartenzins der Norisbank Mastercard-Kreditkarte in Höhe von 11,05 Prozent fanden wir jedoch vergleichsweise hoch. Der Sicherheitsstandard ist mehr als ausreichend und auch die Beantragung geht schnell und einfach von der Hand. Von unserer Seite gibt es daher eine klare Empfehlung für die Norisbank Kreditkarte.

Falls die Kreditkarte der Norisbank Ihren Vorstellungen nicht entsprechen sollte, können Sie sich auch die Mastercard von Consors Finanz oder aber die ING-DiBa Visa Card ansehen. 

Kundenbewertungen

0 93 100 6
93.666666666667%
Durchschnitt basierend auf 6 Bewertungen
Jetzt bewerten!
close

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

close
Ich bin damit einverstanden, dass wenn ich ein Kommentar abschicke, meine angegebenen Daten aus dem Formular gespeichert werden und auf unserer Website erhalten bleiben, bis der kommentierte Inhalt vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen entfernt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihre Einverständniserklärung jederzeit und auch in Zukunft per E-Mail, welche im Impressum zu finden ist, zurückziehen. Genauere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Erfahrungen und Bewertungen von anderen Usern.

  • Konditionen
    91%
  • Transparenz
    93%
  • Sicherheit
    96%

5 Bewertungen

Louis Hammer26.08.2020
  • Konditionen
    100%
  • Transparenz
    100%
  • Sicherheit
    100%
Aus meiner Sicht eine sehr gute Kombi aus Kreditkarte und Girokonto! Ist auch absolut kostenlos, also falsch machen kann man damit wirklich nichts.
Mark Ha02.08.2020
  • Konditionen
    89%
  • Transparenz
    92%
  • Sicherheit
    98%
Ich nutze das Top-Girokonto und die Mastercard der Norisbank schon mehrere Jahre. Ich bin zu dieser Bank gewechselt als meine alte Hausbank plötzlich ziemlich hohe Kontoführungsgebühren wollte, als ich 24 geworden bin. Und für das wollte ich mein Geld nun wirklich nicht ausgeben. Bei der Norisbank ist alles kostenlos, es gibt auch keinen Mindestgeldeingang, wie er von anderen Banken oft verlangt wird. Wenn man sich nur etwas mit dem Thema beschäftigt, wird man erkennen, dass es sich hier wirklich um ein sehr gutes Angebot handelt.
Kai 11.07.2020
  • Konditionen
    100%
  • Transparenz
    88%
  • Sicherheit
    91%
Ich hatte vorher eine relativ teure Kreditkarte die eher im Premium-Segment angesiedelt ist. Ich hatte geglaubt das würde sich lohnen, dem war aber leider nicht so. Daher auch meine Entscheidung zu einer kostenlosen Kreditkarte zu wechseln. Meine Wahl ist dabei auf die Norisbank gefallen und ich habe es bisher nicht bereut.
Norisbank Kunde05.05.2020
  • Konditionen
    80%
  • Transparenz
    94%
  • Sicherheit
    95%
Die Sollzinsen sind halt relativ hoch, das muss man schon sagen
Alissa Brecht14.03.2020
  • Konditionen
    89%
  • Transparenz
    92%
  • Sicherheit
    98%
Was man wissen sollte: Die Kreditkarte kann man nicht separat beantragen, das ist nur zusammen mit dem Girokonto möglich!